Amainvoice V9.0

Hervorgehoben

In der Version 9.0 von Amainvoice haben wir folgende neue Funktionen integriert:

  • Die VAT-Umsatzlisten und das Rechnungsausgangsbuch (RAB) haben ein neues Layout, das Ihnen auf einen Blick anzeigt, ob die Ausgabe der Dokumente noch manuelle Eingriffe erforderlich macht.
  • In den CSV-Dateien der VAT-Umsatzlisten und des RABs sind ab sofort auch alle Commingling-VAT Transatktionen enthalten.
  • Der Amainvoice VAT-ID Check prüft bei innergemeinschaftlichen B2B-Lieferungen die Umsatzsteuer ID-Nummer des Empfängers und ermöglicht eine Änderung oder Wandlung bei negativem Prüfungsergebnis.

Es gilt folgender Grundsatz: Alle Abrechnungen aus allen Marktplätzen müssen vollständig generiert sein, um das RAB und die VAT-Umsatzlisten zu erzeugen. Sie sollten am zweiten Tag jeden Monats für alle Marktplätze eine manuelle Auszahlung anfordern, um die reibungslose Erzeugung der Listen zu gewährleisten. Ebenso müssen bei innergemeinschaftlichen B2B-Lieferungen alle Umsatzsteuer ID-Nummern der Empfänger mit Hilfe des Amainvoice VAT-ID Checks positiv geprüft sein.

Die Bearbeitung von Fehlern im RAB oder VAT-Umsatzlisten hat immer Auswirkungen auf die Generierung beider Listen, da diese in direkter Abhängigkeit stehen. Sind im RAB oder den VAT-Umsatzlisten mehrere Fehler zu bearbeiten, so werden diese nacheinander angezeigt.

VAT-Umsatzlisten

VAT-Umsatzlisten werden immer in der Nacht des 07. Tages eines Monats generiert. Die Basis dafür ist die vollständige Verarbeitung aller Abrechnungen sämtlicher Marktplätze.

Wird zu einer VAT-Umsatzliste ein roter Punkt angezeigt, klicken Sie auf den Pfeil unter dem roten Punkt.

Es können drei unterschiedliche Fehlerbilder entstehen, auf die Sie wie folgt reagieren können:

  1. Abrechnungen aus dem betroffenen Zeitraum sind noch nicht erzeugt. Es wird Ihnen angezeigt, WELCHE Abrechnungen davon betroffen sind. Warten Sie die Erzeugung ab, danach werden die VAT-Umsatzlisten automatisch erstellt. Sollte die Erzeugung spätestens zwei Tage nach dem Enddatum der jüngsten Abrechnung nicht erfolgt sein, wenden Sie sich bitte an unseren Support.
    Wenn Sie für jeden Marktplatz am zweiten Tag des Monats manuell eine Auszahlung in Seller Central angefordert haben, sollte dieser Fehler nicht vorkommen.
  2. Es werden Abrechnungen von Marktplätzen erwartet, für die in diesem Zeitraum keine Umsätze stattgefunden haben. Hier können Sie die VAT-Umsatzliste freigeben und diesen Marktplatz ignorieren. Die VAT-Umsatzliste wird dann im Anschluss erzeugt und steht Ihnen ca. eine Stunde später im System zur Verfügung.
  3. Im Betroffenen Zeitraum liegen noch innergemeinschaftliche Rechnungen vor, bei denen die USt-Id-Nr. Prüfung nicht erfolgreich abgeschlossen werden konnte. In diesem Fall führen Sie einen VAT-ID Check durch, indem Sie auf den Button „Betroffene Rechnungen anzeigen“ klicken und diese Rechnungen entsprechend ändern bzw. wandeln.
    Beachten Sie hierzu auch das weitere Video zum Amainvoice VAT-ID Check.
Amainvoice VAT-ID Check

Rechnungsausgangsbuch (RAB)

Das RAB wird ab dem Meldemonat April 2020 automatisch am siebten Tag des Folgemonats erstellt und in der neuen Listendarstellung angezeigt.

Das RAB durchläuft die gleichen Prüfungen wie die VAT-Umsatzlisten und kann somit auch die identischen Fehlerbilder aufweisen. Hierauf können Sie identisch wie bzgl. der VAT-Umsatzlisten reagieren.

Wird zu einem RAB ein roter Punkt angezeigt, klicken Sie auf den Pfeil unter dem roten Punkt.

Gerne sind wir bei Fragen für Sie da +49 8304 999900-0

Sollten Sie noch kein Amainvoice Nutzer sein, testen Sie Amainvoice 14 Tage kostenlos https://amainvoice.de

Amainvoice – Umsatzsteuer-Berechnungsservice und Amazon Business fiskuskonform nutzen.

Steuerzahlungen in Fremdwährung nach Polen, Tschechien und Großbritannien

Wenn Sie über Marktplätze wie Amazon international Verkäufe abwickeln, können wir Ihnen dabei helfen, Geld zu sparen, indem wir Ihren Umsatz zu einem besseren Wechselkurs in Ihre Landeswährung umwandeln.

Wir stellen Ihnen ein World Account Konto bereit, über das Sie Marktplatz-Umsätze in mehreren Währungen erhalten. So können Sie Ihr Unternehmen ausbauen, ohne dass eine lästige Eröffnung von Bankkonten im Ausland nötig wäre.

Von diesem Konto aus können Sie auch Direktzahlungen an Steuerbehörden in Polen, Tschechien und England vornehmen. Wenn Sie Ihre Währungsumrechnungen uns überlassen, vermeiden Sie teure Gebühren und sparen bis zu 75 % gegenüber einer Banküberweisung.

Kostenfreie Konto-Einrichtung und keine monatlichen Gebühren; Autorisiert durch die FCA; Spart Zeit und Geld bei der Bezahlung von Lieferanten; Verfügbar auf allen großen Marktplätzen.

Hier finden Sie weitere Informationen zum World Account Konto

Hier können Sie sich für einen kostenlosen World Account anmelden

Amainvoice Version 5.2.4

Update der Verbringungs- und Umsatzlisten
für die EU-Lager Polen, Tschechien u.a. (PAN-EU)

Alle Umsatz- und Verbringungslisten werden in der Lagerland-Liste mit dem Erstellungsdatum und dem Änderungsdatum ausgegeben.

Update Umsatzlisten

  • steuerfreie Innergemeinschaftliche Lieferungen werden in einem separaten Register „EU- Sales Liste“ dargestellt. Inkl. Empfänger und Zustellinformationen
  • Zu jedem Datensatz wird das Lieferland mit ausgegeben

Verbringungslisten

  • Im Eingabefenster zur EK Eingabe kann über den Download eine SKU/EK Liste heruntergeladen werden. Wenn diese ergänzt wurde, senden sie uns diese bitte per E-Mail zu, wir spielen ihnen diese dann ein
  • Die Anzahl der freizugebenden EK’s wird nun angezeigt
  • Die Verbringungsliste wird nach MwSt. Sätzen sortiert

SKU oder ASIN auf der Rechnung

Im Menüpunkt Einstellungen / Firmenstammdaten kann im Bereich „Beleg-Daten“ gewählt werden, ob auf der Rechnung und Storno-Rechnung die SKU oder ASIN ausgegeben werden soll.

Wenn Sie Fragen haben sind wir natürlich gerne unter der Hotline: 08304-9999000 für Sie erreichbar.

Ihr Team von Amainvoice

Amainvoice Update V.5.0.0

– In Amainvoice wird ab sofort die lagerlandabhängige korrekte
Umsatzsteuer in allen Rechnungen und Abrechnungen dargestellt.

Wenn Sie ein FBA-Lager im EU-Ausland (z.B. PL, CZ, FR, UK, IT, ES) nutzen, in das Sie Ihre Waren direkt einsenden oder von Amazon verteilen lassen, führt dies zu besonderen Anforderungen in Ihren Rechnungen bei der Darstellung der Umsatzsteuer.

Alle besonderen Anforderungen der USt. (z.B. Ermittlung und Ausweis der USt. in Landeswährung in PL und CZ o.a.) werden vollständig und korrekt erfüllt.

Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, so dass wir gemeinsam die individuelle Einstellung in Ihrem Amainvoice vornehmen können.

Bei der Rechnungserstellung nach Lagerland (z.B. PL, CZ, FR, IT o.a.) und deren besondere Anforderungen bei der USt., handelt es sich um ein komplett neues Modul von Amainvoice.

Für die Nutzung dieses neuen Moduls wird eine mtl. Zusatzgebühr von 29,50 € zzgl. MwSt. berechnet.

– Darstellung der Lieferschwellen-Umsätze  – Menüpunkt „Umsätze pro Land“

Sämtliche Netto-Umsätze (Rechnungen abzgl. Storno-Rechnungen) aus dem laufenden Jahr und aus dem Vorjahr werden in dem neuen Menüpunkt
MEIN AMAINVOICE / Umsätze pro Land dargestellt.

Sobald Sie für ein Land die Lieferschwelle überschreiten, besteht dringender Handlungsbedarf. Sprechen Sie bitte mit Ihrem Steuerberater und mit uns.

– Berücksichtigung der europäischen MwSt.-Sonderfälle 

Durch die europäische Lieferschwellenregelung ergeben sich umsatzsteuerliche Sonderfälle, die vollständig dargestellt werden. Diese sind unter anderem: Korsika, Jungholz (AT), Mittelberg (AT), Azoren, Madeira, Monaco, Grönland, Färöer-Inseln, Helgoland, Büsingen, Kanaren, Aland-Inseln, Guadeloupe, Aruba, Jersey u.v.m.

– Erstellung von Rechnungen – Hinweis zur Geschenkverpackung

Werden in einem Auftrag vom Kunden Hinweise zur Geschenkverpackung angegeben, so werden diese auf der Rechnung unter der Position mit ausgegeben.

– Import von Sendungen aus dem DHL-Geschäftskundenportal

Es wird nun auch das Versanddatum im Format: TT-MM-JJ oder TT-MM-JJJJ akzeptiert.

– Bedrucken von DHL-Paketscheinen aus der Rechnungsliste und dem Versand

In der Rechnungsliste und im Versand kann ab sofort über „Aktion Auswählen“ die Lieferanschrift und Absenderadresse  auf einen DHL-Paketschein direkt gedruckt werden.

DHL_Paketschein

Darstellung und Lösungsvorschläge Amazon FBA Lager in Polen und Tschechien

Für Händler, die den FBA-Lager- und Lieferservice von Amazon nutzen, bietet Amazon die Möglichkeit, die Waren in Polen und/oder der Tschechischen Republik zu lagern und von dort aus europaweit zu versenden.

Dies führt für den Händler zu besonderen Anforderungen bei der Umsatzsteuer.

Eine Darstellung des Themas und Lösungsvorschläge finden Sie in der folgenden Datei:

amaZervice EU-USt Lagerland 310815

wortfilter.de berichtet erneut über Amainvoice

Neues beim Amazon-Rechnungstool Amainvoice

Die Firma amaZervice aus Kempten erlebt mit ihrem Rechnungs- und Abrechnungstool Amainvoice großen Zulauf und hat nun einige Neuerungen vorgestellt.

Das eigentliche Verkaufen über Amazon ist zwar relativ leicht, aber das anschließende Abrechnen und korrekte Buchen verursacht einigen Aufwand – und da kann Amainvoice helfen.

Mit Amainvoice werden stündlich alle Verkaufsdaten von Amazon-Verkäufen importiert und vollautomatisch zu buchhaltungstauglichen Rechnungen verarbeitet – und wenn gewünscht, sofort per E-Mail an den Käufer verschickt (FBA-Daten einmal täglich).

Daneben werden die Amazon-Auszahlungsdaten zu einer Auszahlungs-Abrechnung verarbeitet, die jedem Buchhalter oder Steuerberater die Arbeit wesentlich erleichtert.

Neu ist, dass Amainvoice eine Auszahlungsabrechnung der Amazon-Auszahlungen auch für Nutzer erstellen kann, die für das Tagesgeschäft eine eigene Warenwirtschaft verwenden und weiterhin verwenden wollen.

Und neuerdings können innerhalb der Software ab sofort Auszahlungs-Abrechnungen für Amazon-Verkäufer mit “alten Marketplace-Konten” erstellt werden.

Ich rate jedem Amazon-Verkäufer, statt eines Marketplace-Kontos besser ein Seller-Central-Konto zu nutzen. Auch deshalb, um das neue “Europäische Verkaufs- und Versandnetzwerk” von Amazon verwenden zu können.

Amainvoice unterstützt übrigens auch sämtliche Verkäufe über dieses Europäische Netzwerk (z.B. mehrsprachige Rechnungen, richtige MwSt.-Darstellung für innergemeinschaftliche Lieferungen, differenzierte Auszahlungsabrechnungen pro Land und Währung).

Sie können das Online-Programm in der Vollversion 14 Tage lang gratis und ohne Verpflichtungen testen:

www.amainvoice.blog

Die amaZervice UG stellt Amainvoice vor – Das Rechnungs-Tool für Amazon Verkäufer

Die Firma amaZervice UG aus dem schönen Allgäu erstellt Softwarelösungen für Amazon Verkäufer. Neben allgemeingültigen Programmen wie “Amainvoice” werden auch individuelle Lösungen umgesetzt.

Amainvoice – Die Online Rechnungs- und Abrechnungs-Software
für Amazon Verkäufer

Endlich gibt es ein Amazon-Tool für eine automatische und problemlose Rechnungs- und Abrechnungs-Erstellung von Amazon-Verkäufen. Der Schwerpunkt liegt in der vollautomatischen Erstellung steuerlich korrekter Rechnungen und Auszahlungs-Abrechnungen.

Jeder Händler mit monatlich mehr als 40 Verkäufen bei Amazon weiß um die große Mühe, täglich seine Kundenrechnungen manuell erstellen und versenden zu müssen. Hinzu kommt der enorme Aufwand an Zeit und Nerven, um die 14-tägige Amazon-Auszahlung vollständig mit allen Belegen und richtiger MwSt.-Darstellung in die laufende Buchhaltung einzubuchen.

Das neue Online-Programm Amainvoice ist ein Rechnungs- und Abrechnungs-Tool, das sich auf angenehme Weise darauf beschränkt, nach einem Verkauf über Amazon vollautomatisch die Kundenrechnungen zu erstellen und als E-Mail an die Kunden zu versenden. Nach der 14-tägigen Amazon-Auszahlung liefert das Programm eine genaue Auszahlungs-Abrechnung mit detaillierter Darstellung sämtlicher Amazon-Gebühren und der richtigen MwSt. Alle Belege und Abrechnungen sind natürlich für die lfd. Buchhaltung geeignet und entsprechen den Anforderungen der §§ 238 HGB und 14 Abs. 4 UStG.

Die Software bietet höchste Sicherheitsstandards auf Niveau von Onlinebanking, so erfolgt z.B. die Datenübertragung über eine zertifizierte 256-Bit-SSL Verschlüsselung.

Als besondere Erleichterung sendet Amainvoice täglich die Versandbestätigungen an Amazon, was bedeutet, dass der Nutzer seinen Versand nicht mehr manuell bei Amazon bestätigen muss. Über diese Programmfunktion können Sendungen via Internet bis zur Zustellung nachverfolgt werden.

Zur Programmnutzung ist es egal, ob der Händler seine Waren selber verschickt oder ob er über das Logistiksystem von Amazon (FBA – Versand durch Amazon) versendet.

Mit Amainvoice erlangt jeder Händler eine wesentliche Erleichterung bei seinem täglichen Verkauf über Amazon, egal ob er haupt- oder nebenberuflich aktiv ist. Schon bei mehr als 40 Verkäufen pro Monat lohnt sich der Einsatz dieses Tools.

Der Entwickler von Amainvoice, die Firma amaZervice UG aus Kempten im schönen Allgäu bietet jedem Amazon-Verkäufer die Möglichkeit, das Online-Programm in der Vollversion 14 Tage lang gratis und ohne Verpflichtungen zu testen (mehr unter: www.amainvoice.blog). – Ein Test lohnt sich!